Organspende und Transplantation

Organspende und Transplantation bedeutet für zahlreiche Patienten die einzige Chance weiter zu leben oder wieder eine akzeptable Lebensqualität zu erlangen.
Obwohl die grundsätzliche Einstellung der Bevölkerung zur Organspende durchaus positiv ist, hat die Anzahl der zur Verfügung stehenden Spenderorgane und damit auch der erfolgreich transplantierten Patienten in den ver- gangen Jahren deutlich abgenommen.

Ursächlich hierfür ¡st neben der glücklicherweise abneh- menden Zahl verunfallter Patienten sicherlich auch ein schwindendes Vertrauen in die Organisation und transpa- rente Verteilung von Spenderorganen sowie die Listung von Patienten auf den Wartelisten, die an einigen deut- schen Zentren für Schlagzeilen gesorgt hat.

Besonders im niedergelassenen Bereich haben Patienten und Angehörige seit der Einführung der „Entscheidungs- lösung“ und den damit verbundenen Anschreiben der Krankenversicherungen eine Vielzahl an Fragen zu den Themen Organspende und Transplantation.

Vor diesem Hintergrund möchten wir über die aktuelle Situation der Organspende in Bayern und über gesetzliche Neuerungen der Transplantationsmedizin informieren. In einem zweiten Teil soll auf die unterschiedlichen Modali- täten bei der Verteilung von Spenderorganen eingegangen werden und hierzu anhand des sehr erfolgreichen Leber- transplantationsprogramms am Universitätsklinikum Würzburg praktische Einblicke gegeben werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

*

captcha *